TÜV SÜD Industrie Service GmbH - Deutsches Privates Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft

    Organisation

    TÜV SÜD Industrie Service GmbH - Deutsches Privates Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft

    Im Februar 2012 wurde das Deutsche Private Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft, kurz DIFNI, gegründet. DIFNI steht für:

    Dynamisch:

    Nachhaltigkeit als oberste Handlungspromisse ist individuell. Das Institut erarbeitet mit und für unterschiedliche Interessensgruppen Lösungen, die der jeweiligen Nachhaltigkeit entsprechen.

    Innovativ:

    Intensiver Austausch mit Wissenschaft und Forschung sowie die Gremienarbeit in Verbänden und Kammern stellen einen wesentlichen Baustein für zukunftsorientierte Entwicklung von Bausteinen zu mehr Nachhaltigkeit dar. Dabei stehen die Weitergabe des Wissens in Lehre und Ausbildung gleichberechtigt im Vordergrund des Instituts.

    Fair:

    Als akkreditiertes Institut steht DIFNI für Unabhängigkeit, Unparteilichkeit und Transparenz.

    Nachhaltig:

    Das Institut steht für die Implementierung von Nachhaltigkeit in Planungs-, Bau- und Betreiberprozesse inklusive entsprechender Softwarelösungen. Auf ökologische, ökonomische und soziale Aspekte wird dabei ein wesentlicher Fokus gelegt. Kooperationen und Partnerschaften sind dafür auf Langfristigkeit angelegt.

    International:

    Das Institut arbeitet grenzüberschreitend in Österreich und der Schweiz. DIFNI ist eingebunden in ein Netz aus europäischen und internationalen Partnern/Green Building Councils, die in regelmäßigen Austausch stehen, um gegenseitig von den Erfahrungen zu lernen.

    TÜV SÜD Industrie Service GmbH

    Seit Oktober 2016 gehört das Deutsche Private Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (DIFNI) zu TÜV SÜD Industrie Service.

    Damit sind wir exklusiver Lizenzpartner von BRE Global für Zertifizierungen von Immobilien nach BREEAM Standards in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    2012 gingen DIFNI und das Building Research Establishment (BRE) eine Kooperation ein. Ziel ist, über eine enge Zusammenarbeit mit BRE Global und den anderen Länderorganisationen in den Niederlanden, Norwegen, Schweden und Spanien die BREEAM Produkte international marktorientiert weiterzuentwickeln.

    Als lizenzierte Ländervertretung für BREEAM in Deutschland wurde als ein Produkt BREEAM DE Bestand, die auf deutsche Standards und Normen ausgerichtete Version von BREEAM In-Use International für Bestandsgebäude, deren Betrieb und Nutzung dem Markt in Deutschland eingeführt.

    2013 und 2014 führte DIFNI die BREEAM Bestand in Österreich und der Schweiz ein. DIFNI fungiert in diesen Ländern in der Funktion des Careholder.

    Für die Entwicklung und Verbesserung der Nachhaltigkeitswerkzeuge stützt sich DIFNI auch auf den Rat des Beirats und der fachlichen Expertise von Experten. Die Beirats- und Expertengremien entsprechen in ihrer Zusammensetzung und Qualifikation den vorgegebenen UKAS /DAKKS Akkreditierungsrichtlinien gemäß ISO/IEC 17065.

    Mit dem Prozess 2.0 führte DIFNI ein Instrument ein, das Nachhaltigkeitsaspekte in Produkten, Dienstleistungs- und/oder Beratungsleistungen bescheinigt. DIFNI fungiert als zentraler Ansprechpartner und als unabhängige Prüfanstalt für den Badge of Recognition auf Services und Softwarelösungen.

    Die Nachhaltigkeit von Regelungs- und Handlungsempfehlungen sowie für Leistungsverzeichnisse von Property und Facility Management Verträgen zu übersetzen wurde mit dem DIFNI Badge of Recognition auszuzeichnet. Diese Entwicklungsarbeit, die im Verbund mit namhaften Berater- und Betreiber Unternehmen, Bestandshaltern und einer international renommierten Anwaltskanzlei erarbeitet wurde, erhielt den Immobilien Manager Award 2015 in der Kategorie „Nachhaltigkeit.

    Die Nachfolgeinitiative hat sich dem Thema „Green Lease“ gewidmet. Die Klauseln und die entsprechenden Empfehlungen werden in Form einer Broschüre zur EXPO Real 2015 erscheinen und dem Markt zugänglich.